Jugend forscht Niedersachsen > Archiv > 2016 - Teilnehmer und Sieger > Geo- und Raumwissenschaften


G1 - 2.Platz - „Heavy Metal Stars“ - Metalllinien in sonnenähnlichen Sternen

Wiebke Albers und Hannah Sundermann

Albert Einstein Gymansium, Buchholz

Der unterschiedliche Metallanteil in Sternen ist ein interessantes Phänomen, dem wir mit einem hochauflösenden Gitterspektrometer der Schulsternwarte auf den Grund gehen wollen. Ausgehend vom „Metall“ der Sonne, durch Vermessung der ausgeprägten Absorptionslinien des Sonnenspektrums, die von den Metallatomen an der Oberfläche (Photosphäre) verursacht werden, haben wir charakteristische Linien bei mehreren sonnenähnlichen Sternen mithilfe einer Spektralanalyse untersucht. Von „Prokyon“, dem hellsten Nachbarstern der Sonne mit ähnlicher Spektralklasse, lässt sich genügend Licht für die spektros- kopische Feinanalyse seiner „Zutaten“ mit einem Schulteleskop auffangen. Die Kapazitäten sind allerdings begrenzt, so dass wir auch den Spektralkatalog der ESO zu Hilfe nehmen müssen. Die Ausprägung dieser Linien lassen u.a. Rückschlüsse auf die sog. Fixsternparameter und die Entstehungsgeschichte des Sterns zu.

 

2018